Proog

Version 0.45 bringt weitere kleine, aber feine Verbesserungen.

Die Gleise sehen jetzt realistischer aus. (V 0.42)

Die On-Screen Hilfen und die Drag-Funktion wurde überarbeitet (V 0.43).

Drag-Funktion und Anzeige von Gleisen bei geschlossenen Schienennetzen verbessert (V 0.44).

Die Drag-Funktion zum Verschieben der Karte funktioniert jetzt endlos und es gibt eine einstellbare Beschleunigung (V 0.45).

 

Link: Alle Beiträge

Verbesserte Darstellung von Gleisen

Eisenbahngleise sehen jetzt wie echte Eisenbahngleise aus, inklusive Zoom-Level mit angepassten Details (LOD Level of Detail). Die Anzeige der Gleise vergrößert die CPU-Last, deshalb kann man die Anzeige per Init-Datei Befehl abschalten.

Mit dem Befehl "railway=0" in der "globalsetup"-Einstellung schaltet man die neue Gleisanzeige aus.

Beispiel:

{codecitation}

<globalsetup>

  ..

  <railway=0>

  ..

</globalsetup>

{/codecitation}

Der Defaut-Wert ist 1=ein.

 

Projektordner einstellen

Der Name des Projektordners "data" lässt sich einstellen, um unterschiedliche Welten Laden und Speichern zu können.

Das Logfile "tslog.txt" wird jetzt im TrainSim Hauptverzeichnis gespeichert.

 

Bitmaps entsorgen

Beim Aufruf von "New World" und "Load New" werden alte Hintergrundbilder gelöscht.

 

Vergleich der Darstellung von Gleisen, Version 0.41 gegen Version 0.42

bild

Version 0.41

Bild

Version 0.42

Überarbeitete On-Screen Hilfen

Die Texte wurden überarbeitet und entsprechen jetzt dem aktuellen Stand.

 

Überarbeitete Drag-Funktion

Der Maus-Cursor zeigt bei aktivierter Drag-Funktion eine Hand. Beim Überfahren der Fenstergrenzen gibt es keinen Sprung mehr.

Die Drag-Funktion ist auf eine Ansicht / Fenster beschränkt.

 

Verbesserte Gleisanzeige

Bei geschlossenen Gleisen wurde teilweise der letzte Abschnitt ohne Gleis-Bild angezeigt. Dies ist in Version 0.44 korrigiert.

 

Überarbeitete Drag-Funktion mit Beschleunigung

Das Verschieben der Karte funktioniert jetzt endlos und ist mit "EndlessDrag" aktivierbar.

{codecitation}
<endlessdrag=1>
{/codecitation}

 

Darüber hinaus kann man zusätzlich eine Beschleunigung zum Verschieben einschalten.

{codecitation}
<endlessdrag=3>
<mouseacclevel=4>
{/codecitation}

Der Wert "endlessdrag=3" schaltet eine dreifache Beschleunigung ein. Beim Verschieben der Maus um 10 Pixel wird die Karte um 30 Pixel verschoben.

Der Wert "mouseacclevel=4" setzt den Schwellwert für die Beschleunigung. Wenn der Mauszeiger zwischen zwei Frames um mindestens 4 Pixel bewegt wird, schaltet sich die Beschleunigung ein. Somit ist es möglich, bei langsamer Mausbewegung pixelgenau zu arbeiten.

 

Zum Download (Link)